“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Sie sind hier:

Europa/Internationales

Mongolei 2011

Im Mittelpunkt der internationalen politischen Bildung steht die Begegnung von Menschen aus unterschiedlichen Ländern. Diese Begegnungen ermöglichen den sprichwörtlichen „Blick über den Tellerrand“, bringen andere Kulturen, Lebens- und Sichtweisen sowie Gesellschaftsordnungen näher und lassen internationale Zusammenhänge erkennen und erfahren.
Der AdB sieht seine Aufgabe in der fachlichen und politischen Vernetzung, er organisiert bilaterale Programme für die Fortbildung pädagogischer Fachkräfte, veranstaltet internationale Seminare und unterstützt die Demokratieentwicklung und den Aufbau von Strukturen demokratischer Jugend- und Erwachsenenbildung in anderen Ländern.

AdB-Fachprogramme

Zur Ermöglichung neuer Projektpartnerschaften, für die fachliche und politische Vernetzung, die Qualifizierung von Multiplikator/-innen sowie zum Aufbau demokratischer Strukturen in den Partnerländern führt der AdB eigene internationale Fachprogramme durch:

 

Tschechien "Not in our Countries? Refugees, Asylum and Fundamental Rights Education in Youth work". Weiterlesen
Tunesien “Matters Gender 2015? Womens Rights Education in Transition”. Weiterlesen

Internationale Zentralstellenarbeit

Der AdB berät, betreut und begleitet als Zentralstelle bilaterale Jugend- und Fachkräfteaustauschmaßnahmen seiner Mitgliedseinrichtungen. Weiterlesen

Internationale Netzwerke

Der AdB ist geschäftsführendes Mitglied des europäischen Netzwerks DARE (Democracy and Human Rights Education in Europe). Über DARE wirkt er für die Anliegen außerschulischer politischer und Menschenrechtsbildung in verschiedenen transnationalen Fachgremien auf Ebene des Europarats, der EU und der EU-Grundrechteagentur mit. Weiterlesen

 

Aktuelles: 
Publikationen: