“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Kooperationsprojekt "Empowered by Democracy"

Der AdB führt im Verbund mit drei weiteren Mitgliedern der Gemeinsamen Initiative der Träger Politischer Jugendbildung (GEMINI) im Bundesausschuss politische Bildung (bap e. V.) von März 2017 bis Dezember 2019 das Projekt „Empowered by Democracy“ durch. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

 

„Empowered by Democracy“ zielt darauf ab, mehr junge Menschen mit Fluchthintergrund als Zielgruppe in die Jugendbildungsmaßnahmen der Mitglieder des AdB zu integrieren sowie noch stärker Jugendliche mit Migrationshintergrund in die Bildungsarbeit einzubinden. Darüber hinaus sollen junge Geflüchtete ermutigt und dazu befähigt werden, selbst Teamerinnen und Teamer zu werden und sich in selbst gewählten Formaten der politischen Bildung mit Themen aus ihrem Lebensumfeld auseinanderzusetzen.

 

Weitere zentrale Bestandteile des Projekts sind der Austausch über erprobte Maßnahmen und Erfahrungen sowie die Weiterbildung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und politischen Bildnerinnen und Bildnern im Themenfeld. Diese Vernetzung und Weiterqualifizierung findet auf zwei Ebenen statt: sowohl zwischen den Mitgliedern des AdB als auch zwischen den am Projekt beteiligten vier Trägern. Hier sind unter anderem trägerübergreifende Vernetzungstreffen und Weiterbildungen für Jugendbildungsreferentinnen und -referenten geplant. Die Ergebnisse dieses zweistufigen Austausches werden allen beteiligten Trägern zugänglich gemacht.

 

Kernziele des Projekts:

  • Qualifizierung und Professionalisierung der politische Bildung mit jungen Geflüchteten
  • Entwicklung und Erprobung von Ansätzen und Methoden des gemeinsamen Demokratielernens für heterogene Zielgruppen (junge Menschen mit und ohne Fluchthintergrund, junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund)
  • Ermöglichung einer strukturierten Auseinandersetzung über Konfliktthemen in der Einwanderungsgesellschaft
  • Aufzeigen von Möglichkeiten zur politischen Teilhabe und Beteiligung für junge Geflüchtete
  • Qualifizierung junger Geflüchteter zu Koproduzenten politischer Bildung
  • Förderung des Austausches und der Vernetzung zum Themenfeld innerhalb des AdB
  • Aufbau einer bundesweiten Kooperationsstruktur zwischen Akteuren der Flüchtlingshilfe, kommunalen Verwaltungsstrukturen und politischen Bildnerinnen und Bildnern

 

Projektreferentin Rebecca Arbter ist im Projekt die Ansprechpartnerin für die Förderung und Umsetzung von Maßnahmen der AdB-Mitgliedseinrichtungen innerhalb des Projekts und zuständig für die trägerinternen und -übergreifenden Vernetzungsaktivitäten.
Erreichbar ist sie in der Regel montags bis freitags zwischen 9:00 und 15:30 Uhr.

 

Der AdB setzt das Projekt in Kooperation mit folgenden drei Mitgliedern der GEMINI um:

 

Aktuelle Veranstaltungen:

Inklusion & Geflüchtete II - Positionen, Potentiale, Perspektiven

18. Sep 2017 bis 19. Sep 2017

Konferenz, Austausch und Diskussion - Mit der zweitägigen Konferenz eröffnet die EJBW erneut den Raum, den Diskurs zum Thema "Flucht und Migration" zu schärfen und den Blick auf erfolgreiche Projekte und Ansätze zu richten.

Veranstaltungsort: Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar

Veranstalter: Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V. | Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW)

 

Förderer: 
Gefördert vom BMFSFJ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“