“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Sie sind hier:

Sie sind hier

Aktuelles

Herzlich Willkommen im Pressebereich!

Wollen Sie in den Presseverteiler aufgenommen werden? Benötigen Sie einen Interview-Partner oder einen Text-Beitrag zu Fragen der politischen Bildung? – Bitte fragen Sie uns! Sie können sich jederzeit gerne bei uns melden.
Neben aktuellen Meldungen und Pressemitteilungen finden Sie hier die Stellungnahmen des Verbandes, den Stellenmarkt sowie einige Textbeiträge, Videos und Downloads (AdB-Logo).

Aufnahme in den Presseverteiler

Wenn Sie regelmäßig über den AdB, seine Aktivitäten, Positionen und Veröffentlichungen informiert werden wollen, nehmen wir Sie gerne in unseren Presseverteiler auf. Eine kurze E-Mail genügt.

Inhaltliche Beiträge zu Themen der politischen Bildung

Der AdB versammelt als national und international tätiger Fachverband eine umfassende Expertise im Bereich der politischen Bildung in Deutschland und Europa. Mit eigenen Modellprojekten fördert der Verband Innovationen im Bereich der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung. Gerne geben wir unser Wissen weiter. Für inhaltliche Beiträge nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf!

Vermittlung von Interviews

Gerne vermitteln wir Ihnen Expertinnen und Experten sowie Praktiker/-innen der politischen Bildung für ein Interview. Bitte sprechen Sie uns an!

Praktikum

Wenn Sie im Rahmen Ihres Studiums ein Pflichtpraktikum absolvieren und die Arbeit eines national und international agierenden Verbands politischer Jugend- und Erwachsenenbildung kennenlernen wollen, können Sie sich für ein Praktikum in der AdB-Geschäftsstelle bewerben. Ihre Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail an die AdB-Geschäftsstelle.

 

 

Rocco Wilken, Bürgermeister von Vlotho, Julia Stute, Fraktionsvorsitzende der CDU im Stadtrat von Vlotho, Christian Dahm, MdL NRW, sowie Ina Bielenberg, AdB-Geschäftsführerin (v.l.n.r.)
Foto: AdB
28.11. 2016

„Demokratie in Gefahr? Rechtspopulismus und die Krise der politischen Repräsentation“

Der AdB beginnt die Aktivitäten zum Jahresthema 2017 mit einer Fachtagung und verabschiedet Stellungnahme

 

Die politische Landschaft verändert sich – in Deutschland, in Europa, in der Welt. Die aktuellen Entwicklungen zeigen, wie schnell demokratische Strukturen durch Polarisierung und rechtspopulistisches Agieren erschüttert und die Legitimität demokratischer Entscheidungen und Instanzen in Frage gestellt werden können. Diese Entwicklungen haben die politische Kultur negativ verändert. Offen als rechtsextrem erkennbare Einstellungen und Gruppen werden stärker und lauter. Diese Entwicklungen nimmt der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB) zum Anlass, den Schwerpunkt seiner Arbeit im kommenden Jahr auf das Thema „Demokratie in Gefahr? Rechtspopulismus und die Krise der politischen Repräsentation“ zu legen. Als Auftakt fand vom 22. bis 23. November 2016 im LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho die Fachtagung zum gleichlautenden Thema statt. Zur Vorbereitung des Jahresthemas hat die Mitgliederversammlung des AdB eine Stellungnahme verabschiedet.

AdB-Kommission Europäische und Internationale Bildungsarbeit in der Stiftung Begegnungsstätte Gollwitz
Foto: AdB
10.11. 2016

Rahmenbedingungen europäischer und internationaler politischer Bildung

AdB-Fachkommission tagt in der Stiftung Begegnungsstätte Gollwitz

 

Die Mitglieder der AdB-Fachkommission für Europäische und Internationale Bildungsarbeit (EIA) beschäftigten sich auf ihrer zweiten Sitzung vom 2. bis 4. November 2016 in der Stiftung Begegnungsstätte Gollwitz mit zentralen Rahmenbedingungen europäischer und internationaler politischer Bildung. Auf der Sitzung beschäftigten sich die Kommissionsmitglieder mit den neuen Richtlinien des KJP und tauschten ihre Erfahrungen zum Programm Erasmus+ aus. Während eines Fachtags am 3. November legten die Teilnehmenden den Fokus auf das Thema Flucht und Geflüchtete im Kontext internationaler politischer Bildungsarbeit.

Foto: AdB
9.11. 2016

Geschlechtergerechtigkeit als Thema von Politik und politischer Bildung

Kommission Geschlechterreflektierte Bildung des AdB tagte

 

Zwei aktuelle Themen standen im Mittelpunkt der Sitzung der AdB-Fachkommission Geschlechterreflektierte Bildung am 31. Oktober 2016 in Hannover. „Sind die goldenen Zeiten der EU Genderpolitik vorbei?“ fragten sich die Mitglieder der Kommission und hörten dazu einen Input von Tanja Berger, Jugendbildungsreferentin bei HochDrei e. V. – Bilden und Begegnen in Brandenburg in Potsdam. Die Bildungsarbeit mit geflüchteten Menschen bildete den zweiten Schwerpunkt der Sitzung. Es wurden verschiedene Praxisbeispiele vorgestellt, die insbesondere die schwer zu erreichende Zielgruppe geflüchteter Mädchen und Frauen für eine Teilnahme gewinnen konnten. Einige grundlegende Fragen in diesem Zusammenhang werden die Kommission auch weiterhin beschäftigen.

Foto: ZdT
8.11. 2016

Fünf Modellprojekte im AdB sind Teil des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“

In der Zeit von Juli bis Oktober 2016 haben vier Einrichtungen sowie die Geschäftsstelle des AdB den Zuschlag für ein Modellprojekt im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ (Bundesministerium des Innern) erhalten. Das Programm zielt auf die Kooperation mit helfenden Organisationen sowie Turnerverbänden im Hinblick auf Demokratieförderung und interkulturelle Öffnung. Derzeit werden insgesamt 10 Modellprojekte gefördert. Im Folgenden werden die Projekte der Mitgliedseinrichtungen kurz vorgestellt und ein Einblick in die thematischen Schwerpunkte ermöglicht:

Foto: AdB
7.11. 2016

Flucht und Geflüchtete – Thema und Zielgruppe politischer Bildung

Fortbildungsreihe des AdB erfolgreich abgeschlossen

 

Die Angebote der außerschulischen politischen Jugend- und Erwachsenenbildung wollen auch die Menschen erreichen, die nach Deutschland geflüchtet sind. Viele Bildungsstätten und Akademien, Bildungswerke, Vereine und Einrichtungen haben bereits ihre Seminare für die neue Zielgruppe geöffnet oder spezifische Angebote konzipiert. Um den Qualifizierungsbedarf in diesem Bereich zu decken, hat der AdB zusammen mit dem Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit (IDA) ein Fortbildungsangebot konzipiert, das insgesamt drei Mal durchgeführt wurde und sehr rege nachgefragt war. Die drei Veranstaltungen boten neben den fachlichen Inputs die Möglichkeit, andere Träger und deren Angebote kennenzulernen, Fragen auszutauschen und neue Kooperationen zu schmieden. Der AdB plant für das kommende Jahr, erneut in der Zusammenarbeit mit IDA ein darauf aufbauendes Angebot zu entwickeln.

Foto: fbergman/photocase.de
Foto: fbergman/photocase.de
19.10. 2016

Demokratie in Gefahr? Rechtspopulismus und die Krise der politischen Repräsentation

AdB lädt zur Fachtagung am 22. und 23. November 2016 ein

 

Ist unsere Demokratie in Gefahr? Steckt das System der politischen Repräsentation in der Krise? Wie umgehen mit Rechtspopulisten in Politik und Zivilgesellschaft, die es sogar schaffen, bisherige Nichtwähler/-innen zu mobilisieren und für sich zu gewinnen? Mit diesen komplexen Fragen setzt sich die AdB-Fachtagung „Demokratie in Gefahr? Rechtspopulismus und die Krise der politischen Repräsentation“ am 22. und 23. November 2016 auseinander. An diesen zwei Tagen im Jugendhof Vlotho beleuchten wir gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Forschung, Politik und Bildungsarbeit die aktuellen Entwicklungen und finden Antworten auf die Frage, worin die Aufgaben der politischen Bildung liegen.

Die Teilnehmer beim Besuch der Göttinger Entsorgungsbetriebe
Foto: AdB
17.10. 2016

Energie sparen in Bildungsstätten

Bei der Haustechnikertagung 2016 drehte sich alles um Energie

 

Zu einer viertägigen Fortbildung trafen sich Haustechniker aus 16 AdB-Mitgliedseinrichtungen in der Bildungsstätte Mariaspring – Ländliche Heimvolkshochschule e. V. Verschiedene Themen standen auf dem Programm: Die Frage, ob es sich lohnt, elektronische Schließsysteme anzuschaffen, die Gestaltung eines altersgerechten Arbeitsplatzes und die Frage, welchen Stellenwert die Haustechniker in den Einrichtungen haben, wurden diskutiert. Der inhaltliche Fokus wurde mit einer Schulung zum Thema „Energieeinsparung in Bildungsstätten“ gesetzt.

Die Kommissionsmitglieder bei ihrer Herbsttagung
Foto: AdB
13.10. 2016

Jugendbildung unter Ökonomisierungsdruck

Kommission Jugendbildung befasst sich mit Herausforderungen und Gefahren für Bildung und Demokratie

 

Am 5. Oktober 2016 begrüßte die Jugendbildungsreferentin Edda Smidt die AdB-Kommission Jugendbildung im Europahaus Aurich zur zweitägigen Herbsttagung der Kommission. Jugendbildnerinnen und -bildner und weitere Vertreter/-innen von diversen Trägern politischer Bildung aus dem Bundesgebiet kamen zusammen, um sich über aktuelle jugend- und bildungspolitische Fragen auszutauschen und vor allem, um sich mit dem Thema der „Ökonomisierung der politischen Jugendbildung“ auseinanderzusetzen.

Foto: AdB
10.10. 2016

Videoclips im Bildungsbereich selbst produzieren und einsetzen

AdB-Fortbildung in Haus Neuland

 

Froschperspektive, Vogelperspektive, Over-the-Shoulder-Shot, Nahe, Totale, Halbtotale, Achsensprung … – in knapp zwei Tagen Fortbildung die wichtigsten Regeln für das Drehen von Videos lernen?! Dazu noch die entsprechende Software kennenlernen und einen eigenen kleinen Film drehen? Das schien unmöglich. Und doch sind die Teilnehmenden der zweitägigen Fortbildung „Kommunikation mit Videos. Videoclips im Bildungsbereich selbst produzieren und einsetzen“ am Ende der Veranstaltung überzeugt, dass sie in der Lage sind, dass neu erworbene Wissen auch in der eigenen Öffentlichkeitsarbeit anwenden zu können.

Grafik: Annika Koehler-Siefken
23.09. 2016

Peer Education in der politischen Jugendbildung

Arbeitshilfe im Programm Politische Jugendbildung im AdB erschienen

 

Der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten hat eine Arbeitshilfe mit dem Titel „Auf Augenhöhe: Peer Education in der politischen Jugendbildung“ veröffentlicht. Die Broschüre wendet sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die Teamerinnen und Teamer für die Arbeit mit Peers ausbilden wollen. In dieser Broschüre werden die positiven Erfahrungen der Jugendbildungsreferentinnen im Arbeitsschwerpunkt „Partizipation und Demokratie in und mit der Schule“ im Programm Politische Jugendbildung im AdB (2011–2016) reflektiert und es werden die in den Einrichtungen erfolgreich genutzten Methoden zur Peer Education in der politischen Bildung zusammengestellt. Die Methoden sind so ausgewählt, dass sie sowohl für die Qualifizierung der Peers geeignet sind als auch von diesen selbst später in ihrer Arbeit angewandt werden können.

Seiten

Aktuelles abonnieren