“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Die Projektleitungen der AdB-Projekttandems des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe"
Foto: AdB
29.05. 2017

5 Modellprojekte – 1 Bundesprogramm – 1 Fachverband – 1000 Ideen

AdB lädt zum Vernetzungstreffen ein

Am 23. Mai 2017 fand im Haus der Jugendhilfe und Jugendarbeit (HdJ) in Berlin auf Einladung des AdB das erste Vernetzungstreffen aller Modellprojekte der AdB-Mitgliedseinrichtungen statt, die im Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ gefördert werden. Das Programm zielt auf Demokratieförderung und interkulturelle Öffnung in Kooperation mit helfenden Organisationen sowie Turnerverbänden. Die Projektleitungen waren jeweils mit einer/einem Projektmitarbeiter/-in im Kooperationsverbund angereist, um sich über die erste Projektphase (7–10 Monate Projektlaufzeit) auszutauschen. Hierbei ging es den Teilnehmenden darum, einen Überblick über verschiedene Herangehensweisen und neue Ideen für die eigenen Projekte zu erhalten.

Foto: AdB
22.05. 2017

Flucht und Katastrophenhilfe

Jugendliche und Erwachsene der THW-Jugend NRW entwickeln ein Brettspiel

Am 6. Mai 2017 fand die Methodenwerkstatt #2 des Modellprojekts „anders statt artig – Kreative Ideen für interkulturelles Lernen“ im Salvador-Allende-Haus in Oer-Erkenschwick statt. Gemeinsam mit dem Spieleentwickler Thomas Pabst aus Leipzig entwickelten 14 Freiwillige der THW-Jugend NRW zwei Tage lang im Grünen die inhaltlichen Grundlagen für ein Brettspiel rund um die Themen Flucht, Migration und Katastrophenhilfe.

 

Werben für die Demokratie – AdB-Jahresbericht 2016 erschienen
Foto: AdB
19.05. 2017

Werben für die Demokratie – Politische Bildung in unsicheren Zeiten

Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten berichtet über das Jahr 2016

„Politische Bildung ist zu bedeutsam, als dass sie eher zufällig, sporadisch oder nur als ‚Surplus‘ von ausgewählten Institutionen des Aufwachsens aufgegriffen wird.“ – Diese Schlussfolgerung aus dem 15. Kinder- und Jugendbericht formuliert, was schon lange eine Forderung des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten e. V. (AdB) ist. Als Fachverband der außerschulischen politischen Jugend- und Erwachsenenbildung setzt sich der AdB seit Jahren dafür ein, die Angebote politischer Bildung auszubauen, die Strukturen von Bildungsstätten und weiteren Trägern zu stärken und die fachliche und qualitative Weiterentwicklung politischer Bildung sicherzustellen. Mit dem aktuellen Bericht über seine Arbeit im Jahr 2016 zeigt der AdB, wie er auf die besonderen Herausforderungen in diesem Jahr reagiert hat.

Zeitschrift/Publikationen

Neue Kriege – neue Wege zum Frieden? - Außerschulische Bildung Nr. 1/2017

Zeitschrift Außerschulische Bildung Ausgabe 1-2017

Diese Ausgabe mit dem Schwerpunkt "Neue Kriege – neue Wege zum Frieden?" macht deutlich, wie vielschichtig, kompliziert, grenzüberschreitend und weitreichend die Auswirkungen neuer kriegerischer Auseinandersetzungen sind.
Jahresbericht 2016: Das Programm Politische Jugendbildung im AdB

Jahresbericht 2016: Das Programm Politische Jugendbildung im AdB

Der Jahresbericht 2016 über das Programm Politische Jugendbildung im AdB gibt spannende Einblicke in die Praxis politischer Jugendbildung, zieht Bilanz über die letzten sechs Jahre Arbeit im Programm und stellt konkrete Arbeitsergebnisse und Formate vor.

Aktuelle Stellungnahme

„Demokratie in Gefahr? Rechtspopulismus und die Krise der politischen Repräsentation“

28.11. 2016
Die politische Landschaft verändert sich – in Deutschland, in Europa, in der Welt. Die aktuellen Entwicklungen zeigen, wie schnell demokratische Strukturen durch Polarisierung und rechtspopulistisches Agieren erschüttert und die Legitimität demokratischer Entscheidungen und Instanzen in Frage gestellt werden können. Dies nimmt der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB) zum Anlass, den Schwerpunkt seiner Arbeit 2017 auf das Thema „Demokratie in Gefahr? Rechtspopulismus und die Krise der politischen Repräsentation“ zu legen. Zur Vorbereitung des Jahresthemas hat die Mitgliederversammlung des AdB am 23. November 2016 eine Stellungnahme verabschiedet.